Frankfurter Firmware

Für die Frankfurter Freifunkfirmware wird das Gluon-Framework verwendet. Die Firmware wurde um einige eigenentwickelte Pakete erweitert.

Eine ausführliche Anleitung wie man die Frankfurter Freifunkfirmware auf einen eigenen Router bekommt, gibt es hier: Firmware Flashen

In Frankfurt wird gerade auch an der Integration des babel-Mesh-Protokolls in die gluon-Firmware gearbeitet. Informationen dazu gibt es auf der Babel-Firmware-Entwicklungsseite

Die aktuellste Frankfurter Firmware ist auf unserem Download-Server erhältlich.

Die Änderungshistorie der Frankfurter Firmwareversionen gibt es hier:

Generelle Informationen zum Bauen einer Gluon-Firmware gibt es hier: http://gluon.readthedocs.io/en/latest/user/getting_started.html

Eine Kurzanleitung um eine Frankfurter Gluon-Firmware zu bauen, gibt es hier: https://github.com/freifunk-ffm/site-ffffm#eine-eigene-frankfurter-firmware-bauen
Hierfür werden folgende Frankfurter GitHub-Repos verwendet:


Bei den Frankfurter Repos 'gluon' und 'site-ffffm' werden jeweils die Branches 'stable', 'test' oder 'dev' verwendet.
Bei dem Frankfurter Repo 'packages' muss immer der Branch 'master' verwendet werden.

Das Frankfurter gluon-Repo ist ein (meist aktueller) Release-Mirror des Gluon-Frameworks (Lizenzbedingungen).

Firmware Release Builder

In Frankfurt benutzen wir für die Erstellung von Firmware-Releases ein eigens dafür entwickeltes Skript:
Den FirmwareReleaseBuilder.

Der FirmwareReleaseBuilder ist weniger für den Entwicklungsprozess der Freifunk-Firmware geeignet. Das Skript stellt jedoch für das automatisierte Bauen von Community-Firmware-Releases ein sehr einfaches Hilfsmittel dar.

Firmwarefetch

Wurde mit dem frankfurter FirmwareReleaseBuilder ein FW-Release gebaut, so lässt sich dieses Release (inkl. opkg-Module) sehr einfach mit dem Frankfurter Skript firmwarefetch auf einen Download-Server übertragen. Der Aufruf des Skriptes lässt sich sehr einfach automatisieren.
Durch das Skript werden bereits vorhandene FW-Releases auf dem Download-Server automatisch archiviert.

ECDSA-Utils

Soll eine Firmware automatisch mit dem 'Autoupdater' ausgerollt werden, so muss die Firmware-Manifestdatei noch mit Tools aus 'ecdsautils' signiert werden.
Wie 'ecdsautils' unter Debian und OS X bzw. macOS installiert und benutzt werden können, ist hier nachzulesen: https://wiki.freifunk.net/ECDSA_Util#Kompilieren_und_Installieren_von_ECDSA-Utils

Aktuelle Arbeiten der lokalen Firmware-Entwicklung können u.a. im IRC-Channel #ffffm-dev auf irc.hackint.org verfolgt werden.

  • firmware/start.txt
  • Zuletzt geändert: 02.09.2019 19:41
  • von jason